Wolfgang Hanfstein

Wolfgang Hanfstein wurde 1962 im Schwarzwald geboren. Nach dem Studium der Soziologie und Philosophie in Berlin, Bremen und Bologna arbeitete er zunächst als empirischer Sozialforscher am Institut für Arbeit und Technik (artec) in Bremen und war Lehrbeauftragter am Fachbereich Weiterbildung der Universität Bremen. Nach dem Wechsel in die Wirtschaft arbeitete er zunächst als Texter, dann als Creative Director im Bereich Corporate Communications. Von 2002 bis 2004 war er als Direktionsmitglied des Düsseldorfer Schauspielhauses für die Bereiche Marketing und Öffentlichkeitsarbeit verantwortlich. 2006 war er Mitgründer der Online-Buchhandlung Managementbuch.de und der Rezensionsmagazine Management-JournalRoter-Reiter und LOL. 2011 gehörte er zum Gründungsteam der Pink University in München und ist dort für den Bereich Corporate Digital Learning verantwortlich.

In den Jahren 2000 bis 2006 realisierte Wolfgang Hanfstein außerdem soziologisch/künstlerische Projekte wie „Kommen und Gehen“ (Akademie der Künste, Berlin 2002) und 1.000 Bälle auf dem Gustaf-Gründgens-Platz (Düsseldorf 2004) sowie Entropie 06/06 (2006), ein Spiel mit 6.000 Bällen an sechs Orten im Ruhrgebiet.

Suche